Partials: Page/Tracking.html

Forschungsprojekt - Peripherie in der Wellpappenindustrie

Entwicklung einer modularen Highspeed- Multifunktionszu- u. -abführung für Digitaldruckmaschinen in der Wellpappenindustrie

Dieses Projekt wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Die Marktsituation in der Wellpappenindustrie hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Die erhöhten Anforderungen an die Druckqualität sowie immer weiter schrumpfende Losgrößen der einzelnen Aufträge hat die Rahmenbedingungen in Bezug auf die Standard- Druckverfahren massiv geändert. Ursache dafür sind u.a. die stärkere Individualisierung oder auch der Versuch, Lagerkosten und Überproduktionen durch bedarfsorientierte Einkaufspolitik zu reduzieren.

Hier findet der Digitaldruck seinen Einzug in die Wellpappenverpackungen. Neue Layouts können wie beim Standardlaserdrucker mit einfachen Bildbearbeitungen kreiert und auch täglich verändert werden. Dies erfüllt die aktuellen Anforderungen der Endkunden und Verbraucher.

Für die Maschinenhersteller und die Intralogistik ergeben sich hierdurch neue Anwendungsbereiche und Aufgaben, die es zu erfüllen gilt. Nach den ersten Versuchen stellten sich Maschinen mit mittlerer Leistung und überschaubarer Größe als beste Option heraus. Hier setzt MINDA mit einer neu zu entwickelnden Peripherie in Form eines Prefeeders für die Spezialanwendung im Digitalbereich an, damit diese Maschinen auch diskontinuierlich mit hohen Geschwindigkeiten beschickt werden können.

Die Entwicklung einer Zuführung im Digitaldruckbereich erfordert die Entwicklung vollkommen neuer Technologien, da im Vergleich zum Offsetdruck deutlich höhere Anforderungen an die Flexibilität der Zuführung gestellt werden.

MINDA Tangermünde hat dafür ein aktuelles Forschungsprojekt "Entwicklung einer modularen Highspeed- Multifunktionszu- und -abführung für Digitaldruckmaschinen in der Wellpappenindustrie" gestartet. Die geplante technische Lösung zeichnet sich durch eine herstellerunabhängige Modulbauweise, einer platzsparenden Wendevorrichtung, Vergrößerung des Materialpuffers sowie einer schnellen, größenunabhängigen Handlingseinheit für Pappen aus.

Der geplante Zeitraum für dieses Projekt ist 01.03.2019 - 31.12.2021.

Dieses Projekt wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.